Termine vereinbaren
04723 - 50 56 064

 


Gesundheitsthemen

...die Sie interessieren:


Wir möchten gern wissen, welche Themen für Sie von Bedeutung und von Interesse sind.
Wie können wir Ihnen helfen?
Schreiben Sie uns hier, worüber Sie gern informiert werden möchten.

Bis bald, Ihre

Kirstin Fossgreen und Thomas Franke

 

 

 

Willkommen auf dem Weg der Wagenden

Sie haben sich mit Ihrem Anliegen für einen Besuch in meiner Praxis entschlossen.

Eine Entscheidung, die zeigt, dass Sie offen und mutig genug sind, um nach anderen Wegen zu suchen, - mit anderen Denkweisen und anderen Möglichkeiten.

 

Sie wollen sich nicht mehr bevormunden lassen, wenn es um ihre persönliche Lebensqualität und Einsatzbereitschaft geht. Sie wollen wieder selbst die Kontrolle und Verantwortung übernehmen, und dabei wollen Sie sich von mir beraten und unterstützen lassen.

 

Deshalb möchte ich mich Ihnen vorstellen.

 

Mein Behandlungsstil ist einerseits ganz traditionell körperlich, mit  manuellen Anwendungen, Umstimmungs- und Ausleitungsverfahren, der Wiederherstellung eines möglichst ausgeglichenen Milieus im Darm und in den Geweben.
"Die Bedingungen an der Wurzel der Pflanze sollen verbessert werden."

Andererseits bedingen körperliche Erscheinungen und innere Erfahrungs- und Verhaltensmuster sich oft gegenseitig und sind gerade im Bereich von chronischen Geschehen nicht unabhängig voneinander zu behandeln, wenn man um Nachhaltigkeit bemüht ist.

Das Erkennen, die Entwicklung und Stärkung von förderlichen Potenzialen und die eventuelle Veränderung von unförderlichen Wahrnehmungs-und Handlungsweisen sind deshalb oft ein zweiter Ansatz.

 

Warum bin ich jetzt Heilpraktiker?

 

Im ersten Berufsleben habe ich viele Jahre Anlagen der Kälte- und Klimatechnik gebaut, gewartet und repariert, - tags, nachts, an Wochenenden. Bis ich mir die Frage nach dem Warum nicht mehr beantworten konnte.

Dann - berührt und ausgelöst durch den Balkankrieg vor unserer Haustür - bin ich für kleine Organisationen der humanitären Hilfe mehrere Jahre mit Führungs-, Koordinations- und Rechercheaufgaben in Kriegs- und Krisengebieten betraut gewesen.

In aller Direktheit und Filterlosigkeit konnte ich erleben, wie dünn das Eis von Ethik, Moral und Zivilisation, aber auch von materieller, emotionaler und gesundheitlicher Sicherheit ist.

 

Was hat mich darauf vorbereitet?

 

Seit 1998 habe ich Tai Qi und Qi Gong geübt. Meine Lehrer sind der Peruaner Hugo Cardenas und Ernst Michael Beck, beide Hannover sowie Robert Stooß, Mannheim.

 

Hugo Cardenas habe ich zwar sehr lange nicht mehr gesehen, aber er wird immer einen festen Platz in meinem Herzen einnehmen. Seine liebevolle Präsenz wird mich immer begleiten.

 

Der Arzt für Naturheilkunde und Akupunktur, Ernst Michael Beck, Hannover und Tao-Lehrer Robert Stooß, Mannheim haben mich mit ihrer Begeisterung und ihrer Hingabe an das, was sie tun und lehren und mit ihrer spürbaren Präsenz als Ergebnis ihrer Übung beeindruckt.

 

Seit 2000 durfte ich - zunächst in Thailand -  Yoga, Meditation und Nuad Thai, die traditionelle Thai Yoga Massage kennenlernen und die erstaunlichen Auswirkungen dieser Kombination auf Körper und Geist.

Speziell die Zeit in Thailand war prägend für mich. Seitdem praktiziere ich diese Methoden und habe andere Menschen an sie herangeführt.

 

Mein langfristigster Lehrer in Thai Yoga Massage ist zuallererst Asokananda (Harald Brust). Ihm und Vn. Ajahn Po - dem alten Abt des Klosters Suan Mookh in Südthailand - verdanke ich auch mein Grundwerkzeug zum Verständnis von Achtsamkeitsmeditation.

 

Pichest Boonthamme (Chiang Mai, Thailand) ist ein wirklicher Schamane und Heiler und ein Meister der Thai Massage. Ihm verdanke ich mein eindrücklichstes und erleuchtendstes Erlebnis mit Nuad Thai überhaupt. Sawadee kap, Pichest.

 

Pradith Coedthai (Chiang Mai) hat mir die Grundzüge beigebracht. Mit ihm verbindet mich die Hingabe, aber auch die gemeinsame Schwierigkeit eines hitzigen Temperamentes, - wenn auch unsere Wege, damit umzugehen sich sehr unterscheiden.

 

Vor dem Hintergrund dieser Summe an teils erleuchtenden, teils erschütternden, immer aber beeindruckenden Erfahrungen habe ich mich 2001 entschlossen, auch mein weiteres berufliches Leben auf einem Heilungsweg zu gehen.

 

Welche Ausbildungen habe ich durchlaufen?

 

Die formelle Ausbildung zum Heilpraktiker habe ich in den Jahren 2000 bis 2003 in der Amara-Schule Hannover absolviert.

 

Von 2009 bis 2012 dauerte meine Ausbildung in prozessorientierter Homöopathie in der Schule für Naturheilkunde Lebensblüte Hannover.

 

Prozessorientierte Homöopathie und Neo Schamanismus habe ich vertieft mit Andreas Krüger, Leiter der Samuel-Hahnemann Schule Berlin und Beate Latour, Ärztin, Homöopathin und Schamanin aus Zwingenberg.

 

Eine sehr intensive und exakte Ausbildung in Neuraltherapie nach Dr. Huneke habe ich absolviert bei Ralf Jörgensen, Heilpraktiker aus Kiel. Diese Methode, in allen Ausbildungsstufen immer gegenseitig an uns Schülern erlernt und geübt, hat weitreichende Wirkungen im Organismuns über Anregung von Nervenknotenpunkten.

 

 

Ich bin Mitglied im Verband Deutscher Heilpraktiker e.V., der mit über 3000 Mitgliedern zu den großen überregionalen Berufsverbänden des Berufsstandes der Heilpraktiker zählt.



Impressum  |  Kontakt  |  Anfahrt